Rettungskarte
Sicherheit in PKW`s Sicherheitsgurte und Airbags schützen Insassen vor lebensbedrohlichen Verletzungen. Zudem werden, durch die technische Fort- und Weiterentwicklung im Automobilbau in den heutigen Karosserien Karosserieverstärkungen und Überrollbügel aus verbesserten Stählen verbaut. Hilfe für Hilfsdienste Damit Einsatzkräfte jedoch wissen, wo Schere und Spreizer anzusetzen sind ist es wichtig, dass sich die Informationen über die Lage der Airbagmodule, der Batterie, der Gasdruckdämpfer, usw. bereits im Fahrzeug befindet. In 3 einfachen Schritten können Sie uns helfen! Schritt 1:   Rettungskarte anfordern beim Fahrzeughersteller oder im Internet:    https://www.adac.de/infotestrat/ratgeber-verkehr/sicher-unterwegs/rettungskarte    http://www.dekra.de/de/rettungskarten-zum-download    (aus Sicherheitsgründen: Bitte Internetadresse kopieren und in den Browser einfügen. Danke) Schritt 2:   Rettungskarte farbig auf DIN A4 ausdrucken. Mit der bedruckten Seite nach innen falten und hinter die Fahrer-Sonnenblende klemmen. Schritt 3: Ein Aufkleber (,,Rettungskarte im Fahrzeug”) können Sie auf die Windschutzscheibe kleben. Die obenstehenden Internetseiten sind Anlaufstellen für solche Aufkleber. Sprechen Sie das Thema doch einmal im Familien- und Freundeskreis an.